(Un)befristete Arbeitsverträge - eine Nebenwirkung der Sparmassnahmen

(Un)befristete Arbeitsverträge - eine Nebenwirkung der Sparmassnahmen © dominik schwarz/photocase
18.04.2018

«Der Bundesrat wird aufgefordert, die Swisscom-Eignerstrategie anzupassen und den Personalabbau zu stoppen». Dies ist die wesentliche Botschaft einer Petition, die zur Zeit im Umlauf ist. Diese Forderung hat zur Folge, dass eine bestehende, problematische Situation angesprochen und gelöst wird, der sich transfair sich seit längerem angenommen hat. In der Tat wird es für das Personal immer schwieriger, eine unbefristete Anstellung bei Swisscom zu erhalten.

transfair ist sich der prekären Situation bewusst und beobachtet und prüft die Geschehnisse mit Argusaugen. Ausserdem hat transfair die kritischen Fragen und Stimmen des Personals gehört und gibt Antworten.
 
Herausforderndes Umfeld für Swisscom
Swisscom bewegt sich in einem Umfeld, das von einem steten technologischen Wandel und von einem immer aggressiveren Wettbewerb geprägt ist. Der Bundesrat legt die strategischen Ziele für Swisscom fest, insbesondere in Bezug auf die Wettbewerbsfähigkeit. Paradoxerweise fordert genau der Bundesrat im Rahmen der Revision des Fernmeldegesetzes eine verstärkte Regulierung, was die Unternehmensentwicklung stark beeinträchtigt. Dies hindert den Bund als Hauptaktionär jedoch nicht daran, von einer Dividende in Höhe von CHF 22 pro Aktie zu profitieren. Ohne ins Detail zu gehen darf festgestellt werden, dass Swisscom die festgelegten, ambitionierten Ziele stets erreicht oder sogar überschritten hat.
 
Druck hat Konsequenzen für das Personal
Innerhalb der letzten acht Jahren sind mehrere tausend Vollzeitstellen gestrichen worden. Während desselben Zeitraums sind jedoch weniger als die Hälfe an Vollzeitstellen geschaffen worden. Der Druck wird weiter zunehmen und Swisscom, hat beschlossen, das Sparziel von 2018 bis 2020 auf 100 Millionen pro Jahr zu erhöhen. Dies obwohl bereits im Jahr 2016 bekanntgegeben wurde, dass die jährliche Kostengrundlage bis 2020 um 60 Millionen Franken pro Jahr gesenkt werden soll. Die Konsequenzen sind eindeutig:
  • Die Umstrukturierungen werden weitergehen und sich verstärken.
  • Die Entlassungen werden zunehmen.
  • Der Druck auf das Personal wird wachsen.
 
Die Ziele von transfair
Dass Swisscom sich für die Zukunft verändern muss, ist transfair bewusst. Dieser Anpassungsprozess darf jedoch nicht zu Lasten des Personals gehen. Auf die Bedürfnisse seiner Mitglieder wird der Personalverband ein besonderes Augenmerk legen. Ziel von transfair ist es, das Swisscom-Personal und Swisscom in eine gestärkte Zukunft zu begleiten. Der Personalverband stellt deshalb folgende Aspekte in den Vordergrund:
  • transfair will die Wettbewerbsfähigkeit der Swisscom erhalten.
  • transfair will, dass der Bundesrat sich bewusst wird, welche Auswirkungen die definierten Ziele auf das Swisscom-Personal haben.
  • transfair regt an, dass das finanzielle Ziel «Die Swisscom sichert und steigert langfristig den Unternehmenswert» nicht systematisch durch eine exponentielle Zunahme der Entlassungen erreicht werden soll. Swisscom muss sich auf andere Lösungsansätze fokussieren.
  • transfair ruft in Erinnerung, dass das personelle Ziel «Die Swisscom tritt auf dem Arbeitsmarkt als attraktive Arbeitgeberin auf, um Talente zu gewinnen und nachhaltig zu binden» unbedingt eingehalten werden sollte!
transfair wird aktiv
Zwar tragen der Mitwirkungsprozess und die Umsetzung der im Sozialplan vorgesehenen Massnahmen Jahr für Jahr dazu bei, die Auswirkungen der Umstrukturierungen auf das Personal zu mindern. Jedoch wird so weder der Prozess verlangsamt oder gar gestoppt. Am nächsten Kongress im Mai 2018 wird den Delegierten von transfair eine entsprechende Resolution zu dieser prekären Thematik vorgelegt. transfair erwägt die Möglichkeit, diese Resolution durch einen parlamentarischen Vorstoss zu Händen des Bundesrates zu unterstützen. Dabei kann sich der Personalverband auf die Unterstützung von Präsident Stefan Müller-Altermatt und Vize-Präsidenten Thomas Ammann verlassen. Das Personal wird zu gegebener Zeit über die von transfair getroffenen Massnahmen informiert.

Jetzt Mitglied werden!
transfair macht stark! Werden Sie jetzt Mitglied und machen Sie transfair zu Ihrer Verstärkung im Beruf. Als engagierter Personalverband setzt sich transfair dafür ein, dass Ihre Arbeit die Anerkennung erhält, die sie verdient. Damit der Personalverband weiter an Gewicht gewinnen und Ihre Interessen noch besser vertreten können, braucht es neue Mitglieder. Dabei setzt transfair auf Mitglieder-werben-Mitglieder. Danke für Ihre wertvolle Unterstützung.
Einsatzbereiche
Swisscom